Gut gehen – auch mit Knochenfehlstellungen
 
Mit meiner angeboren Fehlstellung in den Hüftgelenken hatte ich immer mal wieder Schmerzen beim Gehen. Elke Schmid hat sich meinen Gang genau angeschaut und mir gezeigt, wie ich meine Füße und Beine bewege, ohne die Gelenke zu strapazieren und dadurch keine Schmerzen mehr zu haben. Es war eine sehr interessante und sehr hilfreiche Stunde, die ich mit ihr verbracht habe. Sie hat mir Anregungen gegeben und die Gehtechnik geübt. Sehr professionell, vielen Dank! 

Birgit Bernskötter, Fahrdorf bei Schleswig

Ich bin seit 40 Jahren als Vermesser und Bauingenieur auf Baustellen und im Schotter der Eisenbahn im Außendienst unterwegs. Man sagt im Eisenbahnerjargon auch “Schotterscheriff”. So habe ich u.a. die Strecke zwischen Augsburg und Ulm zweimal hin- und zurück im Schotter der Gleise beruflich begangen. Mit 61 Jahren bekam ich plötzlich ein geschwollenes dickes linkes Knie. Die Ärzte wollten mir Spritzen mit Cortison verpassen. Doch ich lehnte ab, da mir nicht bewusst war, dieses Knie irgendwann und irgendwie geschädigt zu haben. Also ließ ich meine Schwester Elke Schmid meinen Gang, Schritt und die Bewegung exakt vermessen. Aus der Spur am Boden stellte sie fest, dass mein linker Fuß ca. 1,5 cm nach innen geht, ohne dass mir das auffiel. Das Gegenmittel sollte mit bewusster Geradestellung des rechten Fußes und kleineren Schritten sein. Schon nach zwei Tagen Praxis dieser Maßnahmen ließen meine Schmerzen nach. Nach zwei Wochen waren alle Schmerzen ohne Spritzen weg und mein linkes Knie komplett abgeschwollen. Seit eineinhalb Jahren bin ich beim Gehen schmerzfrei und kann weiter im Schotter gehen und privat Sport treiben, ohne auf das Knie achten zu müssen. Man kann also auch ohne den Körper mit Chemie vollzupumpen den Bewegungsapparat ertüchtigen und dann “Gut Gehen”!

Dieter Schmid, München

Ich war inspiriert von deinem Training und wollte mehr gehen. Also bin ich 2x2h gegangen gestern und heute habe ich Muskelkater, aber es war wirklich schön so viel zu gehen :-) Es waren Wege in Berlin, die ich sonst mit dem Fahrrad oder mit der BVG zurückgelegt hätte und so hat es natürlich viel länger gedauert, aber war wie ein zusätzlicher Ausflug vor meinem Ziel in dieser entschleunigten Geschwindigkeit. 

Deinen WS fand ich vielfältig und abwechslungsreich. Ich fand es interessant, so unterschiedliche Betrachtungsweisen des Gehens von dir zu bekommen und die Denk- und Erfahrungsprozesse, die wir dabei gemacht haben, klingen noch nach. Beispielsweise das Raubkatzenschleichen auf allen Vieren ist mir lebendig in Erinnerung geblieben und die Schulterbewegungen während des Gehens. 

Danke für deine Inspiration und Begleitung! 

Jutta Gelzer, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Grinberg Methode

www.juttagelzer.com

Ingenics AG:

„Mich hat interessiert, was sich wohl unter GUT GEHEN verbirgt.
Elke Schmid hat sehr eindrucksvoll auf das bewusste Gehen aufmerksam gemacht, sowie einfache und vor allem auch einsetzbare Hilfestellungen gegeben, wie man im Alltag gut und auch bewusst geht. Ein Ingenics Workshop mal ganz anders!“

Sales Department

„Das beste Ingenics BGM Training, das ich je besucht habe!
Ein super Workshop, dessen Inhalt man täglich anwenden kann.“

Department Manager Controlling

„Dank des von unserem betrieblichen Gesundheitsmanagements angebotenen Seminar „Gut gehen“ wurde mir bewusst, wie sehr ich meinen natürlichen Bewegungsablauf einschränke und welche gesundheitlichen Auswirkungen sich daraus ergeben. Mit den gezeigten Übungen und der Sensibilität für die korrekte Haltung, kann ich meine Bewegungsdynamik kontinuierlich verbessern und meinen Bewegungsapparat entlasten. Die ersten Übungen habe ich bereits in meinen Alltag eingebunden. Alles in allem eine tolle Sache.“

Senior Project Engineer

„Mir wurde beim Workshop „Gut gehen“ bewusst, dass man selbst in jungen Jahren durch einfache Dinge, wie richtiges Gehen, die Gesundheit selbstständig begünstigen kann und so mit einem besseren Lebensgefühl in den Tag starten kann.“

Auszubildende

„Wenn ich richtig „Gehen“ in meinen Alltag einbaue, habe ich bereits so viel für mich und meinen Körper getan, dass ich mir das Fitnessstudio sparen kann! Super Sache!“

Human Resources

Wer sich selbst kennt, kann gestalten.

Wer sich und seine Bedürfnisse gut wahrnehmen kann, kann sich auch gut auf Andere einstellen.
Ich hätte niemals gedacht, dass man Gehen  außerhalb vom High Heels Training  lernen muss – kann – sollte.
Der Workshop GUT GEHEN mit Elke Schmid war eine echte Bereicherung mit unerwarteter Lern-Beute!
Vielen Dank!

Monika Scheddin, Geschäftsführerin der WOMAN´s Business Akademie

www.WOMANs.de

Der GUT GEHEN-Workshop hat mir sehr gut gefallen. Ich denke noch heute oft daran und beherzige die Art des Gehens und die Anregungen. Dann bekomme ich immer Energie und gute Laune. Wie soll ich sagen, es richtet mich innerlich und äußerlich auf.

Peri Kholghi, Unternehmensberatung für Personal- und Organisationsentwicklung,

www.kholghi.de

Mit Elke Schmid GEHEN bedeutet: Denken, Nachdenken, Haltung, Bewegung, Entdecken, Auftreten. GUT GEHEN mit Elke Schmid kann ich jedem nur wärmstens empfehlen.

Ina Ruhland, Leiterin Corporate Events BASF

Gerade in den letzten Wochen habe ich öfter an GUT GEHEN gedacht, weil ich zu schnell durch’s Leben gehe und mich gerade wieder im langsam und bewußt Gehen übe. Ich denke sehr sehr gerne an unsere „Gehzeiten“ zurück.

Bettina Pfeil, Veranstaltungs- und Eventmanagement

wer gut geht, dem geht es gut